Blabla #1 Schrankhüter

Montag, 25. August 2014 / 2 Kommentare

Von diesem Post von Joanna war ich hin und weg, denn das kennt wohl jeder: Schrankhüter! Ein belustigtes Schmunzeln oder ein kleines Lachen konnte ich mir nicht verkneifen. Als ich kommentieren wollte viel mir so viel ein, dass ich beschloss eine eigene kleine "Antwort" zu schreiben. Vielleicht lest ihr erst ihren Post, denn er ist amüsant und bringt euch etwas in das Thema hinein ;)



1. "Der eine Anlass Teil"

Oh Gott, das ist MEIN Thema. Ich habe unzählige schicke Kleider. Die meisten wurden einmal zum Weggehen getragen. Irgendwie komme ich mir dumm vor zweimal das selbe Kleid auf Partys zu tragen (dumm oder?) oder einmal zu Weihnachten oder Silvester und dieses werde ich sicher irgendwann auf einer Hochzeit anziehen (wenn nur mal jemand heiraten würde) und dieses Kleid ist perfekt falls ich mal nach Paris fahre (Kein Scherz ich habe ein Kleid "falls ich mal nach Paris fahre. Nur war ich da noch nie und bis jetzt ist es zeitlich nicht möglich, aber es ist so typisch Carrie Bradshaw fährt nach Paris...) und diese Schuhe passen zu dem Kleid für die Hochzeit und das trage ich an meinem nächsten Geburtstag (sofern es mir dann noch a) passt und b) gefällt) und die kurze Hose oder diese Tunika sind perfekt für den Strand...wenn ich mal wieder ans Meer fahren sollte. Und weg werfen ist zu schade, denn die Sachen waren ja nicht gerade billig ausserdem sind sie nur einmal getragen oder ganz neu mit Etikett und verkaufen? Aber da bekommt man sicher nicht so viel...wär ja Schade es unter Wert zu verkaufen und ausserdem ist es so schön und und und....

Ist das krank oder geht es noch Jemanden so?

2. Der klassische Fehlkauf

Noch ein Thema was ich zu gut kenne. Im Laden sah das noch so toll aus...aber die gemusterte Hose ist ganz schön aber passt nicht zu meinem Stil und dieser Blazer trägt auf und das Kleid ... eigentlich zu kurz, das Top zu schlicht, die Kette zu bunt, Stoffschuhe mit hoher Sohle ... "in" aber passt nicht zu mir, die High Heels waren die letzten aber 2 Nummern zu klein oder so groß, dass man sie beim Laufen verliert. Hach auch hier ist wegwerfen zu schade und verkaufen? Will kein Schwein. Also verschenken. Und kaum sind sie verschenkt sieht man hunderte tolle Outfits. Da will man an nem warmen Sommertag in die Stadt und sehnt sich nach dem Blümchenkleid was zuvor viel zu kindlich war...oder man hat auf einmal das perfekte Kleid zu dem Blazer der eigentlich nicht "meine Farbe" war...aber zurück verlangen wäre ziemlich dreist... so ein Mist!

3. Die Motivationshose

Naja bei mir ist es das Motivationskleid. Wunderschön, zeitlos, aber der Bauch...naja in eine paar Wochen habe ich sowieso einen flachen Bauch. Also renne ich überglücklich mit dem neuen Kleid heim und mache direkt Sit ups...die letzten für das nächste halbe Jahr. Und dann habe ich doch wie durch ein Wunder 8,5 kg in 2,5 Monaten abgenommen...überall nur nicht am Bauch. Also muss das Kleid leider weiterhin auf seinen großen Auftritt warten...der wahrscheinlich nie kommt.

Na gut einmal habe ich mir auch eine Motivationshose gekauft. Von einem bekannten schwedischen Modehaus mit zwei roten Buchstaben. Sie hat gepasst aber Schnitt oben ein. Ich nahm mir also wieder vor so viel abzunehmen, dass sie nicht mehr drückt. Aber ich habe diese Rechnung ohne den Stretch Anteil der Jeans gemacht. Und nach 2 mal tragen und einmal waschen war sie mir zu groß und hing an mir wie ein Sack. Ich wollte sie umtauschen aber da sie getragen und gewaschen war gab es keine Chance...verflixt.

4. Strumphosendesaster

Wer kennt die gefühlten Milliarden kaputten Strumpfhosen nicht, die wir sammeln. Und ich habe Gel-Nägel, da ist ein Laufmaschenfreies Anziehen so gut wie unmöglich. Ach ja und dann hab ich noch mal unmengen an zu kleinen Strumpfhosen. Kennt ihr das? Kauft an S hängt sie im Schritt, M passt auch nicht und selbst L oder XL sind an den Beinen zu kurz und reichen nicht ganz hoch. Das Kleid ist zwar lang genug aber man läuft total komisch und zieht immer an sich rum...ein Desaster...und nein ich habe keine langen Beine!

5. Der Bikinifriedhof

Ja, ich wünschte ich hätte ausgebleichte und vergilbte Bikinis. Die Realität ist allerdings anders als bei Joanna, denn ich BRAUCHE jedes Jahr einen neuen Bikini, der vom letzten Jahr ist doch nicht so schön und der Schnitt und die Farbe und sowieso...(aber seien wir mal ehrlich, viel nehmen die sich nicht, ob 2012,2013 oder 2014...) nur gehe ich im Jahr vll. 2-3 mal Schwimmen und mein letzter Urlaub war vor 4 Jahren und das in Krakau. Aber auch hier ist wegwerfen zu schade und gebrauchte Bikinis will verständlicher Weise keiner. Also kann ich bald in meinen Bikinis wohnen.

6. "Das wird nochmal modern" - Teile

Auch hier ist es wie ein Fluch, ich  horte jahrelang Teile die sicher nochmal modern werden, Lederhosen, Schulterpolster, Nieten, Chain-ketten, Spitze Schuhe, Printshirts, Neon Teile, Bauchfreie Shirts, High Waist Jeans, Tellerröcke, Jeansjacken, Lederkleider, XXXL Accessiores...doch nichts passiert also schmeiß ich irgendwann angewieder alles in den Altkleidersack und schwöre sowas nie wieder anzuziehen...und drei Monate später schlage ich die Glamour auf oder schaue Bilder der NY Fashion Week und was sehe ich? Komplett alles was ich erst vor kurzem entsorgt habe...Warum? Erst weigere ich mich, wird man eh nicht lange tragen und dann werde ich schwach und das ganze nimmt seinen Lauf. Ein Teufelskreis, wie sagte Lagerfeld "Man sollte alle seine alten Kleider stapeln und nach 50 Jahren den Stapel einfach umdrehen". Und heutzutage gibt es auch nicht mehr 2 Saisons sondern viele "Mini Saisons", so durchleben wir oft in einem Jahr das halbe letzte Jahrhundert der Modewelt. Und da soll einer noch durchblicken.

7. Sportklamotten

Was soll ich dazu sagen? Teure Marken Sporthose gekauft, zwei mal damit joggen gewesen und jetzt dient sie mir als "Chill-Out-Hose" für lange Nachmittage daheim.
Und die total modernen Sportschuhe, die so bequem sind und super zum laufen...nach dem Kauf entschieden, dass 150€ Schuhe doch zu schade fürs Fitnessstudio sind und verschwitzte Turnschuhe privat tragen ist doch eklig. Also als Fashionstatement für den Alltag missbraucht. Da wurde wohl der Zweck sehr verfehlt.

8.Die ominöse Kiste

Es ist wirklich peinlich, was ich alles besitze, Fellmütze, so eine runde die für unseren Winter viel zu warm ist und als ich lange kupferne Haare hatte war sie ganz schön, aber jetzt? Sicher werde ich ausgelacht und sowieso...ausserdem ist es Pelz und ich bin gegen das tragen von Pelz, aber der hat meiner Uroma gehört und sie hat die auf der Flucht von Schlesien getragen, also wegwerfen geht nicht.
Und die ausgelatschten Adidas Superstars, original aus den 90ern und so sehen die aus, verfärbt und ausgelatscht, aber da hängen Erinnerungen dran und es sind Kultteile und wieder im Trend aber so eklig mittlerweile....
Und der komische Lederrock, der eher nach Sexy Sekretärin aussieht, aber ich hatte mal so ein tolles Bild vor Augen wie er kombiniert wird....
Juttebeutel die sind doch mega im Trend, doch nach einigen zwanghaften versuchen wurde mir klar...passt niemals zu mir und ich fühle mich damit unwohl...genau wie mit der Bluse die komplett aus Spitze besteht und ich nie weiß was ich dazu anziehen soll (Bandeutop ist zu kurz für mich...und mein Bauch, Spaghetti Top drunter sieht komisch aus.)

Machen wir uns nichts vor das Zeug ist grottesk, hässlich und werden wir nie tragen.


Sicher habe ich die Hälfte vergessen, doch das würde auch irgendwann ausarten.
Habt ihr Teile, die in eurem Schrank vergammeln?

2 Kommentare:

  1. oh ich glaub das sollte ich auch mal machen :D.. lustiger post:) deine Lara liebt.

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    du warst Leserin von meinem Blog "BeTrendy-BeYourself", da ich Tollpatsch meine Daten vergessen habe besitze ich nun einen neuen. Ich wollte dir nun bescheid geben und folge dir auch gleich mal mit meinem neuen Account :) Ich würde mich über dein Besuch und ein Feedback freuen!

    Jenny von http://betrendylbeyourself.blogspot.de/

    AntwortenLöschen